Zwischen den Jahren – Zwischen den Zeiten

Foto: Raithel

Zwischen den Jahren ist eine stille Zeit, manchmal schon zu still und in diesem Jahr besonders still.

„Die Menschen sehnen sich nach Ruhe,
aber fürchten sich vor der Stille.“
Else Müller

In Zeiten der hektischen Betriebsamkeit sehnen wir uns nach Ruhe, nach kleinen Auszeiten. Doch wenn die Ruhe zum Alltag wird, können sich innere Unruhe, Kraftlosigkeit und vielleicht auch Mutlosigkeit breit machen. Alles, was wir uns erträumen, endlich zu tun, wenn mal Zeit dafür ist, ist uns zu viel. Die Stille ist uns zu still.

Weiterlesen „Zwischen den Jahren – Zwischen den Zeiten“

Imagination: Der innere Garten

Foto: Julia Raithel

In diesen Tagen und Wochen erleben wir eine sehr ruhige Zeit im Außen, fast eine Sonntagsstimmung auf den Straßen und einen erblühenden Frühling, strahlend schön und voller Kraft. Gleichzeitig ist es eine unruhige Zeit im Innern, in der wir von belastenden Emotionen manchmal überrollt werden. Vielleicht Angst vor dem, was kommt, Wut über das, was gerade nicht ist, Sorge um die Menschen, die wir nicht besuchen dürfen, übermäßige Belastung und Anspannung in der Arbeit oder deine ganz persönlichen, aufwühlenden Gefühle.

Weiterlesen „Imagination: Der innere Garten“